29. Mai 2020
von Admin
Kommentare deaktiviert für Integrationspreis 2020 – Ausschreibung

Integrationspreis 2020 – Ausschreibung

NW vom 14.05.2020

Der 11. Bielefelder Integrationspreis wird von der Stiftung Solidarität bei Arbeitslosigkeit und Armut gemeinsam mit dem Bielefelder Integrationsrat sowie der Stadt Bielefeld vergeben. Schirmherr ist der Oberbürgermeister der Stadt Bielefeld Pit Clausen. Der Preis ist mit 10.000,– Euro dotiert.

Das Jahresmotto 2020 lautet:

Herzen und Köpfe öffnen – In­tegration durch Begegnung.

Unter diesem Motto ehrt der Bielefelder Integrationspreis im Jahr 2020 Personen und Organisationen, die sich für ein Zusammenwachsen und Zusammenleben in der Einwanderungsstadt Bielefeld einsetzen und verdient gemacht haben. Bielefeld ist eine bunte Stadt, in der viele Menschen mit unterschiedlichen Lebenseinstellungen und Lebensformen friedlich miteinander oder manchmal auch nebeneinander leben.
Dies ist mit vielen Herausforderungen, aber auch Chancen verbunden: in den Kitas und Schulen, für Arbeitgeberinnen, für Sportvereine, für Migrantenselbstorganisationen und viele andere gesellschaftlichen Akteurinnen und für die Zugewanderten selbst. Auch für Nachbarschaften, schließlich geht es auch darum, Begegnung zu ermöglichen, um Fremdheit auf beiden Seiten – Zuwander*innen und Aufnahmegesellschaft – zu überwinden.

Das diesjährige Motto möchte gerade in Zeiten von Corona für eine Solidarität der Bielefelderinnen werben. Mit vielfältigen Ideen haben bereits viele Bielefelderinnen sich für Menschen mit Unterstützungsbedarf eingesetzt und sie in dieser schwierigen Zeit nicht alleine gelassen.

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 15.9.2020.

Die öffentliche Preisverleihung findet am 17.11.2020 um 18.00 Uhr statt. .

Weitere Informationen zum Integrationspreis finden Sie hier.

19. Mai 2020
von Admin
Kommentare deaktiviert für Woche der Solidarität – Leitfaden zum Verbreiten und Spenden der #solidaritaetchallenge

Woche der Solidarität – Leitfaden zum Verbreiten und Spenden der #solidaritaetchallenge

Die #soldaritaetschallenge für Menschen mit geringem Einkommen, läuft bereits seit dem dem 17.05.2020 auf Facebook und Instagram. Wir bitten Sie sehr, diese Botschaften auf der Facebook-Seite von Franz Schaible ab dem 17.05.2020 weiter zu teilen und verbreiten, sofern Sie auf den sozialen Medien vertreten sind.

Damit keine Informationen untergehen, bündeln wir die Vorgehensweise wie ein Leitfaden zum Verbreiten und Spenden noch einmal auf unserer Webseite – alles auf einen Blick

Tipp: Alle unten genannten Webseiten finden Sie auch als Schnellzugriff im Seitennagivator links. (Solidarpaket, Solidar-Corona-Fons, Spenden für Corona-Krise)

Die Challenge soll Menschen mit geringem Einkommen unterstützen (Grundsicherungsempfänger). Sie haben wie viele andere, zusätzliche Ausgaben (Desinfektion, Mundschutz, Kinderbetreuung etc.) Die Einnahmen dagegen, sind nicht gestiegen. Für sie gibt es kein Sonderprogamm und keine Regelsatz-Erhöhung. Ein Solidarpaket (20 €-Einkaufsgutschein) kann helfen und viel bewirken. Es gibt viele, die diese Hilfe brauchen, vielleicht auch Ihr Nachbar, Ihr Freund oder Ihr Verwandter.

Verbreiten Sie unsere Bitte auf allen Medien, um so viele Personen wie möglich bundesweit zu erreichen und zu helfen. Wir brauchen Sie alle! Der Bedarf ist groß. Wir freuen uns sehr über jeden, der für die Soldarpakete spendet! Jeder Euro zählt.

Zentrale Spende oder regionale Spende
Sie können zentral sowie regional spenden. Bei Verwendung des zentralen Spendenkontos, verteilen wir Ihre Spende gleichmäßig über die Regionen.
Direkte Spende über 20 € auf unser Spendenkonto:
Bank für Sozialwirtschaft (IBAN für zentrale Spende)
IBAN: DE36 3702 0500 5577 7777 77
BIC: BFSWDE33XXX


Sie können Ihre zentrale Spende auch über die Seite des Solidarfonds an uns richten. Füllen Sie das Online-Formular aus und tragen Sie lassen das Feld für die PLZ einfach frei.
Alle Informationen erhalten Sie auch auf dem Infoblatt Solidarpakete

Spende für Ihre Region über Online-Formular
Sie können die Spende auch an Ihre Region richten, diese kommt dann den Menschen in Ihrer Region zugute. Einfach auf die Webseite des Solidarfonds gehen und Spende und die gewünschte Postleitzahl eintragen.

Solidarpaket anfordern – Beantragung für Personen mit geringem Einkommen
Solidarpaket anfordern (https://solidarfonds.de/paketempfang/paketempfaenger/neu)

Spendenbarometer Challenge:
Aktueller Spendenstand
aktueller Spendenstand

Spendenstand nach PLZ – Übersicht
Spendenstand in der Region

15. Mai 2020
von Admin
Kommentare deaktiviert für Solidarpaket – 20 € Einkaufsgutscheine – Bitte um Unterstützung für die Region

Solidarpaket – 20 € Einkaufsgutscheine – Bitte um Unterstützung für die Region

Ab dem 23. Mai soll es Menschen mit geringem Einkommen aus ganz Deutschland möglich werden, ein Solidarpaket in Form eines 20 €-Einkaufsgutscheines bei uns abzurufen. Zur Not wird der Versand auch mit Hilfe eines befreundeten Logistikers von Bielefeld aus organisiert.

Vorher bedarf es aber Ihrer Unterstützung:
1. Jeder sollte für seine Region 20 € spenden. Es gibt individuelle Spenden-IBAN für die vorgesehene Region auf der Internet-Seite des Solidarfonds

2. Bitte den entsprechenden Beitrag vom 13. Mai zum Solidarpaket auf unserer Facebook-Seite öffentlich teilen und drei Freunde in den Kommentaren markieren.

3. Bitte den Flyer über das Solidarpaket per E-Mail versenden oder ausdrucken und an Freunde weiterleiten.
Den Flyer gibt es als Download auf unserer Webseite des Solidarfonds.

Als „Dankeschön“ können Sie mitbestimmen, an wen oder über wen der
„20 €-Einkaufsgutschein“ versandt wird. Der Spender bekommt, wenn er es möchte, von uns per E-Mail einen Reservierungscode auf einem Erklär-Flyer zugesandt. Wir reservieren dann für maximal 3 Monate die Spende für die Person, die einerseits berechtigt ist, das heißt zum Personenkreis mit geringem Einkommen gehört, und andererseits diesen Reservierungs-code eingibt.
Bei Nichtgebrauch ist auch diese Spende frei für alle anderen Berechtigten. Diesen Reservierungs-Code auf einem Flyer, könnte mal zum Beispiel auch anonym in den Briefkasten eines Menschen werfen, um ihm eine kleine Freude zu bereiten. Man kann ihn aber auch an eine Sozialeinrichtung vor Ort weitergeben, damit diese Institution ihn dann an bedürftige Personen weitervermittelt.

Dieses Konzept ist neu und wir würden uns sehr freuen, wenn so viele Menschen wie möglich mitwirken würden. Die Unterstützungsbereitschaft der Bielefelder Bürger ist sehr hoch und daher konnten mittlerweile schon über 1.300 Solidarpakete für Bielefelder Menschen mit geringem Einkommen gespendet werden.
Darüber freuen wir uns sehr und bedanken uns recht herzlich.

Wir wünschen uns sehr, dass dieses Modell der Bielefelder Solidarität mit Menschen in einer finanziellen Notlage Schule macht und vielen Menschen in der Region ein bisschen Trost spenden kann in dieser Zeit.

22. April 2020
von Admin
Kommentare deaktiviert für Solidar-Corona-Fonds – Neues Projekt wurde für Corona-Krise ins Leben gerufen

Solidar-Corona-Fonds – Neues Projekt wurde für Corona-Krise ins Leben gerufen

Der Solidar-Corona-Fonds unterstützt Personen in Bielefeld, die durch die Corona-Krise in finanzielle Notlage geraten sind. Die Unterstützung umfasst einmalig unter bestimmten Voraussetzungen:
* für Einzelpersonen max. 100 €
* für Familien ohne Kinder max. 200 €
* für Familien mit Kindern max. 300 €
* Gemeinwohl-Initiativen wie Nachbarschafts- und Gemeinsinn-Aktionen und -Projekte max. 500 €

In unserer Navigationsleiste finden Sie weitere Direkt-Links zum * Soliarpaket
* mobilen Tisch
* Hilfe-Gesuch
* Hilfs-Angebot
* Solidar-Corona-Fonds (zwecks Spenden)
* zur Webseite der Soldiarischen Corona-Hilfe

WB vom 21.04.2020
NW vom 21.04.2020

21. April 2020
von Admin
Kommentare deaktiviert für Mundschutzmasken für Bielefeld InhaberInnen

Mundschutzmasken für Bielefeld InhaberInnen

Der Verkauf von 4000 Mundschutzmasken läuft seit letzten Freitag.
Der Stand ist vor der Ankleide in der Werner-Bock-Straße 17 in Bielefeld zu finden und bietet die Masken zu den regulären Öffnungszeiten der Ankleide an.

Öffnungszeiten
montags bis freitags von 9:30 Uhr bis 18 Uhr außerdem
an jedem ersten und letzten Samstag im Monat von
10 Uhr – 14 Uhr

Die Ankleide ist ein Projekt der Solidargesellschaft mbH der Stiftung Solidarität bei Arbeitslosigkeit und Armut.

NW vom 20.04.20

12. April 2020
von Admin
Kommentare deaktiviert für Lebensmittelausgabestellen schließen sich in Zeiten von Corona-Krise zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammen

Lebensmittelausgabestellen schließen sich in Zeiten von Corona-Krise zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammen


Kurze Übersicht
* Bedürftige, die sonst von Lebensmittelstellen in Bielefeld versorgt wurden, können sich bei der Corona-Hilfe melden und registrieren lassen unter 0521 / 299 77 00
* Supermärkte die spenden möchten, können sich auch unter der Nummer bei der Corona-Hilfe melden
* HelferInnen sind immer Willkommen

Die Arbeitsgemeinschaft Lebensmitteltisch-Bielefeld ist ein Zusammenschluss von vier Lebensmittelausgabestellen:
der Bielefelder Tisch, der Dornberger Lebensmittelkorb, der Brackweder Lebensmittelpunkt und „Von Hand zu Hand“ in Sennestadt

Wenn auch Sie in diesen Zeiten helfen möchten, wir freuen uns über jede Geldspende, um diesen Dienst weiter aufrecht erhalten zu können.

NW vom 20.04.20

6. April 2020
von Admin
Kommentare deaktiviert für Solidarpakete „Corona-Hilfe“ – Gutscheine für Lebensmittel

Solidarpakete „Corona-Hilfe“ – Gutscheine für Lebensmittel

Vor 14 Tagen ist ist unser umfassendes Hilfsangebot „Solidarische Corona-Hilfe“ an den Start gegangen.

Wer sich in einer Notlage befindet und sich die Lebensmittel aus eigener Kraft nicht kaufen kann, z.B. wegen Quarantäne, erhält einmal im Monat ein Solidarpaket als Geschenk im Wert von 20 € nach Hause geliefert. Sollte dieses der Fall sein, wählen Sie bitte unsere Telefon-Hotline

0521 – 299 77 00 (montags – freitags von 10 – 14 Uhr)

Sofern die Einkäufe noch selbst möglich sind, werden Gutscheine an die betreffenden Personen von uns verschickt. Ein Nachweis ist nicht notwendig, die Solidarpakete und die Gutscheine werden auf Vertrauensbasis verschickt. Wir hoffen auf die Ehrlickeit der Menschen in dieser schweren Zeit.

Des weiteren besteht die Möglichkeit, uns über unsere Facebook-Gruppe „Solidarische Corona-Hilfe“ zu kontaktieren.
Solidarische Corona-Hilfe Bielefeld

Um diesen Service in Bielefeld aufrecht erhalten zu können, bitten wir aufrichtig um Unterstützung in Form von Spenden für den Solidarfonds.

Spendenkonto
Stiftung Solidarität
Verwendungszweck: Solidarfonds

IBAN: DE90 4805 0161 0044 1967 15

Die Arbeitsgemeinschaft Lebensmitteltisch Bielefeld (gegründet kurz vor der Corona-Krise), ist derzeit für die mobile Lebensmittelausteilung zuständig, nimmt ebenfalls gerne weiter Spenden für den Einkauf von Lebensmitteln entgegegen. Das Zentrallager befindet sich im Kultur- und Kommunikationszentrum (KuKs) in der Meisenstr. 65 in Sieker.

Darüber hinaus versuchen wir jedem der Hilfe benötigt, z.B. bei Einkäufen, sozialen Problemen oder Hundesausführen, zu unterstützen.
Anfragen nehmen wir über unsere Hotline und über unsere Facebook-Seite entgegegen.

Lokalzeit OWL vom 02.04.2020
https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-ostwestfalen-lippe/video-lokalzeit-owl—566.html

Westfalenblatt vom 03.04.2020

23. März 2020
von Admin
Kommentare deaktiviert für Informationen zum Erhalt des Sozialtickets

Informationen zum Erhalt des Sozialtickets

Das Sozialticket wird gegenwärtig nicht mehr „Face to face“ verkauft, sondern nur noch auf Wunsch per Post ohne Berechnung von Porto zugesandt. Am einfachsten für uns ist es, wenn das Ticket von unserer Internet-Seite www.ticket.stiftung-solidaritaet.de ausgewählt wird und am besten sofort, z. B. über Paypal oder Giropay (also mit Hilfe des eigenen Bankkontos), bezahlt wird. In diesem Fall sehen wir sofort: „Das Ticket ist bezahlt“ und es kann anschließend sofort per Post versandt werden.

Etwas länger und für uns arbeitsaufwändiger funktioniert es bei „Vorkasse“. Wenn Sie selbst einen Internet-Zugang haben, dann klicken Sie als gewünschte Bezahlform „Vorkasse“ an. Dann dauert die Zusendung des Tickets etwas länger. Wir müssen hier warten, bis der Zahlungseingang bestätigt wird. Vergessen Sie nicht, die Auftragsnummer unter Verwendungszweck bei der Überweisung einzutragen.

Wenn Sie keinen Internet-Zugang, haben, rufen Sie ab dem 24.3. unsere Telefon-Hotline 0521 – 3057550 an. Dann erhalten Sie telefonisch Ihre Auftragsnummer, die Sie bei der Überweisung angeben müssen. Sobald das Geld eingegangen ist, senden wir Ihnen das Ticket per Post zu.


19. März 2020
von Admin
Kommentare deaktiviert für Solidarische Corona-Hilfe Bielefeld – Bielefelder helfen Bielefeldern

Solidarische Corona-Hilfe Bielefeld – Bielefelder helfen Bielefeldern

Ab heute starten wir für die Bielefelder das Großprojekt „Solidarische Corona-Hilfe in Bielefeld“. Wir möchten damit Menschen unterstützen, die sich nicht selbst versorgen können und vernetzten sie mit denjenigen, die gerne in dieser schweren Zeit helfen möchten. Die Tafeln haben weitgehend in der Region zur Eindämmung des Virus geschlossen, oder sind kurz davor. Viele Personen sind nun von der Grundversorgung abgeschnitten und wir müssen diesen Personen in Bielefeld dringend helfen. Es werden Lebensmittelpakete im KuKs gesammelt und durch Ehrenamtliche ausgefahren.

Zum anderen koordiniert das Projekt eine Vielfalt von Hilfsangeboten. Im KuKs befindet sich daher ab heute ein Callcenter, in dem Ehrenamtliche Anrufe entgegen nehmen. Hier kann sich jeder melden, der aufgrund der Krise ans Haus gebunden ist daher Unterstützung benötigt, wie z.B. einkaufen, mit dem Hund Gassi-Gehen, oder weitere Unterstützung benötigt. Die Hotline richtet sich vor allem an die Menschen, die keinen Internetzugang besitzen und ist zunächst an diesem Donnerstag und Freitag von 10 Uhr – 14 Uhr besetzt. Bei Bedarf werden diese Zeiten noch von uns ausgeweitet.

HOTLINE : 0521 – 2997700

Des Weiteren gibt eine eigene Facebook-Seite, auf der Hilfeanfragen formuliert und gestartet werden können unter:


https://www.facebook.com/groups/solidarischecoronahilfebielefeld/

Da die Lebensmittelspenden in dieser Zeit von den Supermärkten zurück gehen, bitten wir auch um Geldspenden, um weitere Lebensmittel einkaufen zu können. Wir freuen uns über jede kleine Spende, um weiter helfen zu können.

Kurzinfo zur Facebook-Gruppe „Solidarische Corona-Hilfe Bielefeld
In dieser Facebook-Gruppe werden ausschließlich Hilfsgesuche veröffentlicht, keine Hilfsangebote. Das erhöht die Funktionsfähigkeit.
Das Projekt wird auf verschiedenen Strukturen, die miteinander vernetzt sind, basieren:
• Eine telefonische Hotline. Diese wird kurzfristig und nach Bedarf auf bis zu 7 Plätze ausgebaut.
• Ein Lieferservice bzw. Service für individuelle Besorgungen. Bis zu 10 Fahrzeuge und Fahrer*innen und Fahrer werden bereit stehen.
• Eine moderierte Facebook-Gruppe (Weitere Social Media Portale folgen), in der ausschließlich Hilfsgesuche geposted werden und die selbstorganisierte zivilgesellschaftliche Hilfe ermöglichen soll
• Für Menschen, die kein Geld für Einkäufe oder sonstige Bedarfe haben, wird die Stiftung Solidarität über den Sozialfonds Lösungen finden.

Im Rahmen der Corona Pandemie wird grundsätzlich dazu geraten, dass physische körperliche Kontakte vermieden werden. Viele Menschen werden in den kommenden Wochen voraussichtlich in häusliche Quarantäne müssen. Gefährdete vorerkrankte Menschen sollten jetzt bereits am besten zu Hause bleiben. Die Versorgung von den verschiedenen Personengruppen wird schwierig werden. Arme Menschen können keine Vorräte anlegen und ggf. auch keine Einkäufe machen

Weitere Hilfe und Kontaktmöglichkeiten gibt es auch auf der Webseite www.coronahilfebielefeld.de

Wir hoffen, vielen Menschen damit helfen zu können, um die Krise so gut wie möglich mit viel Solidarität durchzustehen.

Quelle: Westfalenblatt 19.03.20
NW vom 19.03.20